Geraer Wohnungsgenossenschaften haben erneut gelebte Nachbarschaft geehrt

 

Zum sechsten Mal verliehen die Geraer Wohnungsbaugenossenschaften den Genossenschaftspreis an ein Genossenschaftsmitglied und eine Hausgemeinschaften, die sich stets um gute Nachbarschaft bemühen.

Unter zahlreichen eingegangenen Vorschlägen wurden von den Vorständen der Geraer Wohnungsbaugenossenschaften folgende Preisträger ausgewählt und jeweils mit einem Geldpreis in Höhe von 500,00 € prämiert:

1. die Hausgemeinschaft der Fröbelstraße 5b und 5c

Die Bewohner der beiden Häuser praktizieren täglich ein gelebtes Miteinander. Von Getränkekästen schleppen bis Paketannahme verbunden mit dem ein oder anderen Kaffeekränzchen und dem Schwätzchen an der Haustür, ´niemand fühlt sich dort allein und jeder wohnt gern in dieser Hausgemeinschaft.

2. Susan Göbel aus der Makarenkostraße 61

Frau Göbel engagiert sich in ihrer Freizeit im Wohngebietstreff "MAKA 51" und organisiert dort u. a. gemeinsame Romme-Nachmittage und regelmäßige Bastelstunden. Dabei teilt sie ihre Hobbys wie Handarbeit oder Balkongestaltung mit vielen Nachbarn im Wohnquartier, die sie für den Genossenschaftspreis vorschlugen.

Herzlichen Grlückwunsch an alle diesjährigen Preisträger!

 

 

Die Hausgemeinschaft- und Einzel-Preisträger des Genossenschaftspreises 2018 mit den WIR!-Vorständen